Inhalt anspringen

Stadt Coburg

Selbsthilfegruppe

Männliche Betroffene nach sexuellen Missbrauch

Wir sind Männer, die persönliche Erfahrungen mit sexuellem Missbrauch im Kindesalter erlebt haben und uns im zweiwöchigem Rhythmus zu Gesprächen treffen. In vertrauensvoller Atmosphäre und unter dem Siegel der Verschwiegenheit können wir endlich mit Gleichbetroffenen reden und erfahren, dass man nicht alleine ist.

Kontakt zur Gruppe

Kontaktstelle Selbsthilfe

Oberer Bürglaß 1
96450 Coburg

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag: 8:30 - 15:30 Uhr
Mittwoch, Freitag: 8:30 - 12:00 Uhr

Die Gruppe stellt sich vor

Weitere Betroffene gesucht!

Als Folge nach dem Übergriff erleben die Betroffenen oft körperliche Symptome, wie z.B. Schlafstörungen, Schweißausbrüche, Herzflattern, plötzlich auftretende Angst, bis hin zur Todesangst, Brustbeklemmung ohne organische Ursache.

Die Psyche zeigt Symptome, der Körper merkt sich, was das Bewusstsein vergessen will und reagiert. Der Betroffene merkt, dass ganz tief in seinem Innersten etwas nicht stimmt. Es fällt Betroffenen schwer, zu sich selbst liebevoll und gut zu sein, man kann nichts genießen oder sich wohl fühlen.

Die Betroffenen erkennen, dass sie sich Hilfe suchen müssen.

Neben der Psychotherapie hilft es, sich mich Gleichbetroffenen auszutauschen, damit man erfährt, man ist nicht alleine.

Das Reden über diese psychische Belastung ist oft schwierig und macht Angst, ist aber ein erster Schritt zur Verarbeitung.

Wir treffen uns

Für den Treffpunkt bitte an die Kontaktstelle Selbsthilfe wenden.

Kontaktstelle Selbsthilfe

Oberer Bürglaß 1
96450 Coburg

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag: 8:30 - 15:30 Uhr
Mittwoch, Freitag: 8:30 - 12:00 Uhr