Inhalt anspringen

Stadt Coburg

Amt für Jugend und Familie

Pflegekinder; Informationen

Beschreibung

Es gibt Kinder, die aus vielfältigen Gründen nicht in ihrer eigenen Familie leben können. Auch diese Kinder und Jugendliche sollen die Chance erhalten, vorübergehend oder auf Dauer in einer anderen Familie Geborgenheit und Sicherheit zu erleben.

In manchen Fällen sind Kinder in ihrer Entwicklung beeinträchtigt. Sie benötigen besonders viel Akzeptanz, Verständnis und Zuwendung in der Familie. Letztlich gilt auch für Pflegekinder: Jeder Mensch bringt seine eigene Geschichte mit, die es zu respektieren gilt!

Für die Betreuung von Pflegekindern in der Stadt Coburg möchten wir Menschen (Eltern, Paare, alleinerziehende Mütter und Väter) finden, die bereit sind, ein Kind bzw. einem Jugendlichen auf Dauer oder auch nur für kurze Zeit in ihren Haushalt aufzunehmen.

Sie sind

  • offen
  • tolerant
  • lebensbejahend
  • humorvoll und
  • belastbar und...

haben die Fähigkeit

  • eigenes Erziehungsverhalten zu hinterfragen
  • sich mitzuteilen
  • Konflikte auszuhalten und zu lösen
  • auch schon kleine Veränderungen positiv zu sehen

Wenn Sie nun noch neben der Freude am Umgang mit Kindern ausreichend Zeit und Wohnraum zur Verfügung haben, sowie die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen des Amtes für Jugend und Familie der Stadt Coburg mitbringen öffnet sich vielleicht in nächster Zeit für das ein oder andere Kind eine Tür!

Sie können sich als Pflegefamilie in verschiedenen Formen der Pflege engagieren:

Bereitschaftspflege/Kurzzeitpflege

  • für Kinder, deren Eltern durch Kur- oder Krankenhausaufenthalte ausfallen.
  • für Kinder und Jugendliche, die bzw. deren Familien sich in einer akuten Krise befinden.

Vollzeitpflege

  • für Kinder und Jugendliche, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht (mehr) zu Hause leben können.

Sonderpflege

  • für Kinder mit einem hohen Förderbedarf oder
  • für behinderte Kinder

Voraussetzung für diese Form der Pflege ist eine pädagogische Ausbildung bzw. langjährige Erfahrung mit Kindern.

Wenn Sie sich als Pflegeeltern für die Stadt Coburg engagieren, unterstützt Sie das Amt für Jugend und Familie in Ihrer Arbeit sowohl finanziell als auch beratend:

Unterstützende Maßnahmen:

  • Beratungsangebote durch die Mitarbeiterinnen des Fachdienstes
  • Qualifizierung von zukünftigen Pflegeeltern
  • Fortbildungsangebote mit und über die Mitarbeiterinnen des Fachdienstes
  • Supervision durch externe Berater
  • Begleitung des Pflegeverhältnisses
  • regelmäßiger Erfahrungsaustausch und gemeinsame Veranstaltungen

Finanzielle Leistungen:

  • Festgelegtes monatliches Pflegegeld, gestaffelt nach dem Alter der Kinder
  • zusätzliche individuelle Leistungen für Pflegekinder und Pflegeeltern

Wenn Sie sich nun vorstellen können, ein Kind bei sich aufzunehmen, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. In ausführlichen Gesprächen werden wir Sie in Ihrem Entscheidungsprozess begleiten und Ihnen die erforderlichen Informationen vermitteln.